Vergangene Projekte

2017

Aus der Neuen Welt

Nach der Rückkehr aus der Orchesterreise durch die Toskana und Florenz im Sommer packte das ZJSO erneut die Koffer und nahm das Publikum mit auf eine Reise in neue Welten. In einer Konzerttournee durch alle Zentralschweizer Kantone erzählte das ZJSO Geschichten aus fernen Welten: Etwa jene von Antonín Dvořák, der in den USA seine letzte Sinfonie schreibt und mit ihr bis heute begeistert. Oder die Geschichte des sagenumwobenen Heiligen Grals im Vorspiel zum ersten Aufzug der "Lohengrin"-Oper von Richard Wagner. Oder einen Abriss aus der fernen Zukunft einer weit, weit entfernten Galaxie…

 

Konzertaufnahmen können auf Soundcloud nachgehört werden.

 

Mitwirkende

NO FUTURE FOREVER

Dreissig Luzerner Jugendliche und das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester (ZJSO) besetzten das Luzerner Theater und erzählen von ihrer Welt. Über einen Zeitraum von sechs Monaten setzten sie sich mit ihren Realitäten und möglichen Gegenentwürfen auseinander. Sie entwickelten gemeinsam Klang- und Wortwelten, eine Vision einer Zukunft, die vielleicht einen radikalen Abschied von allem Gewesenen bedeutet.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Schauspielausemble bestehend aus Jugendlichen aus der Zentralschweiz
  • Marco Štorman, Inszenierung
  • Jakob Nolte, Text
  • Silvan Koch, Musikalische Leitung und Komposition
  • Demian Wohler, Bühne und Video
  • Silvana Arnold, Kostüme
  • Laura Schmidt, Dramaturgie
  • Melanie Dörig, Produktionsleitung

2016

PANAMERICANA

Das ZJSO entführte das Publikum zum Jahresabschluss zusammen mit den Solisten Noëlle Grüebler (Violine) und Mischa Cheung (Piano) auf die Panamericana zu einer musikalischen Entdeckungsreise entlang dieser kulturen- und kontinentenverbindenden Schnellstrasse. Halt machte das ZJSO bei den Komponisten Astor Piazolla, Pablo de Sarasate, Arturo Márquez, Dmitri Schostakowitsch, Leonard Bernstein sowie George  Gershwin.

Mitwirkende

DANZA

Mit dem Projekt «DANZA» liess das ZJSO im Herzen der Luzerner Kulturszene die Genres Chorliteratur, Violinkonzert, Choreografie und Orchestermusik inhaltlich zu einem einzigarten Konzertabend verschmelzen – und kreierte dabei Leidenschaft pur! Ein einmaliger und unbeschreiblicher Konzertabend in einer noch nie dagewesenen Inszenierung im Weissen Saal des KKL Luzern versprach: Fulminante Orchesterwerke in Verbindung mit Tanzchoreografien und Lichtgestaltung, bewegende Violin- und Klavier-Soli begleitet von Solotänzerinnen und Solotänzern sowie stimmige gesangliche Interpretationen durch den Luzerner Qualitätschor molto cantabile.

 

Mitwirkende

Frühlingsrauschen

Zum Muttertag präsentierte das ZJSO unter der Leitung von Michael Barmet mit «Frühlingsrauschen» ein Konzertprogramm in voller Frische. Mit bekannten Stücken von Schubert,  Sibelius und Grieg lud das junge Orchester seine Zuhörerinnen und Zuhörer auf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche musikalische Reise ein. Im zweiten Konzertteil kündigte das ZJSO–Bläsernonett (Andrea Bischoff, Einstudierung) mit der petite Symphonie von Gounod feierlich den Frühlingsbeginn an.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Michael Barmet, Musikalische Leitung
  • Andrea Bischoff, Bläsereinstudierung

HighLights

Mit «HighLights» bot das ZJSO unter der Leitung von Joseph Sieber allen Interessierten ein farbenfrohes Konzertprogramm für die vorösterliche Zeit. Herz und Höhepunkt des Konzerts bildet die Orgelsinfonie von Camille Saint-Saëns, in welcher die weltbekannte und einzigartige Orgel der Hofkirche Luzern speziell zur Geltung kommt. Zur stimmungsvollen Ergänzung tragen verschiedene kleine Meisterwerke bei. Zusammen mit der Beleuchtung eines eindrücklichen Kirchenraumes schaffen sie das vielversprechende Programm von «HighLights».

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Wolfgang Sieber, Orgel
  • Markus Güdel, Lichtdesign


2015

The Inner Light

Mit «The Inner Light» bot das ZJSO in der Hofkirche Luzern für Konzertbesuchende aus der ganzen Welt besinnliche und romantische Momente in der sonst so hektischen Vorweihnachtszeit. Das ZJSO gestaltete dabei unter der Leitung von Felix Schüeli und unter Mitwirkung des Hoforganisten Wolfgang Sieber und des Lichtkünstlers Markus Güdel ein Konzertprogramm mit einem bekannten Repertoire aus zeitgenössischen und älteren Weihnachtswerken anlässlich der Aktion «1 Million Kerzen» der Caritas 2015. 

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Felix Schüeli, musikalische Leitung
    Wolfgang Sieber, Orgel
  • Markus Güdel, Lichtdesign

Imagefilm KKL Luzern

Für die Film- und Tonaufnahmen zu ihrem neuen Imagefilm entschied sich das KKL Luzern für mehr Jugend – und fragte das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester an. Innert kürzester Zeit studierte das ZJSO die Filmmusik unter der Leitung von Felix Schüeli ein, bevor es dann schliesslich an die Ton- und Filmaufnahmen im Weissen Saal ging.

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Felix Schüeli, musikalische Leitung

LITURGIA mit                 Lucerne Festival

Im Rahmen des Lucerne Festivals lebte das ZJSO mit einer gewagten Neukomposition von «Liturgia» den Verlauf der Heiligen Messe musikalisch neu auf. Als musikalische Ausgangs- und Endpunkte standen die drei «klassichen Säulen» – sie erklangen zum «Einzug" und «Kyrie» (2. Satz), «Auszug» (4. Satz) und«Gloria», «Halleluja», «Heilig» (Jupiter). In der Neukomposition von Dave Jegerlehner wurden Motive daraus elektronisch verarbeitet, verfremdet und weiterentwickelt.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Dave Jegerlehner, Elektronik
  • Markus Güdel, Lichtdesign


2014

PopArts

In Zusammenarbeit mit dem Singer/Songwriter Jan Oliver & Band sowie zwei jungen Tanzensemblen (Ensemble der Tanzschule TanZdas und ad-hoc Tanzensemble) präsentierte das ZJSO im Oktober 2014 ein zündendes Crossover-Programm. Dabei zeigte es sich - einmal mehr - von seiner expressiven Seite und lässt verschiedenste Gegensätze zu einem Ganzen verschmelzen. 

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
    Jan Oliver & Band
  • Ensemble Tanzschule TanZdas
  • ZJSO-ad-hoc Tanzensemble
  • Markus Güdel, Lichtdesign

Valiantwettbewerb

 

Für ihren Orchesterwettbewerb beurteilte die Jury des VALIANTforum für Junge Orchester anfangs Jahr die Tonaufnahmen von Bewerbenden der ganzen Schweiz – und wählte das ZJSO ins Finale! Am Preisträgerkonzert holte sich das ZJSO unter der Leitung von Joseph Sieber mit Beethovens Sinfonie Nr. 5 in c-Moll schliesslich den verdienten 2. Platz und ein Preisgeld von CHF 3'000. 

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung

Verona 3000

Im Mai/Juni wirkte das ZJSO als Bühnenorchster bei der Musik-Theater Produktion «Verona3000» mit. Das Jugendprojekt lockte bei insgesamt 19 Aufführungen rund 8`000 Besucherinnen und Besucher an. Das Musical – eine Neuverfassung von der Liebesgeschichte «Romeo und Julia» im 3. Jahrtausend – fand bei Jung und Alt enormen Anklang.

 

Mitwirkende

  • Ensemble «Verona 3000»
  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Joseph Sieber, Künstlerische Co-Leitung
  • Daniel Korber, Künstlerische Co-Leitung
  • Markus Güdel, Lichtdesign

String`s Kaleidoscope

Im März zeigte sich das ZJSO mit dem Streicher-Projekt «String`s Kaleidoscope» für einmal von seiner ausschliesslich klassischen Seite. Begleitet von einer vielfältigen Auswahl an klassischer Streicherliteratur begaben sich die jungen Instrumentalistinnen und Instrumentalisten auf eine Reise durch die Welt der Streicher – dem «String`s Kaleidoscope»! Die Vielfalt der Konzertliteratur zeigte sich von der Wahl der Genres und Epochen bis zur Wahl der Komponisten und Solisten. 

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonie-orchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Mischa Cheung, Klavier
  • Linda Egli, Violine


2013

DJ meets Orchestra

Im November 2013 präsentierte das ZJSO seine Jahreskonzerte 2013 in Sarnen (OW) und Reussbühl (LU). Zusammen mit dem belgischen DJ Grazz und dem jungen Cellisten Jonathan Faulhaber spielte das ZJSO unter anderem eine zeitgenösische Rekomposition vom Brahms` 4. Sinfonie (Cassol) und fesselte das Publikum mit einer Live-Visualisierung (Malinowsky) eines ungarischen Tanzes (Brahms).

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Etienne Abelin, musikalische Leitung
  • Jonathan Faulhaber, Violoncello
  • DJ Grazz, DJ
  • Markus Güdel, Lichtdesign

Schubertiade im Doppelpack

Im Mai 2013 veranstaltete das ZJSO im Rahmen eines Austausch-projektes das Gemeinschafts-konzert «Schubert

iade im Doppel-

pack» mit dem Jugendsinfonie-orchester Bruchsal (DE). Dabei wohnten die Jugendlichen aus Deutschland eine Woche bei Mitgliedern des ZJSO und konnten sich intensiv über musikalische, regionale und gesellschaftliche Tätigkeiten austauschen. Im Konzert spielten die Musizierenden beider Orchester zusammen in einer Besetzung. Neben Werken von Franz Schubert füllten Stücke von Rodrigo, Séjourné und Bernstein das Programm.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Jugendsinfonieorchester Bruchsal
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Professor Klaus Eisenmann, musikalische Leitung
    Ruben Kamlah, Gitarre
    Sebastian Wielandt, Marimbaphone

Musikalische Gestaltung Osternachtsmesse

Im März 2013 gestaltete das ZJSO in Zusammenarbeit mit zwei weiteren Jugendkulturprojekten das musikalische Programm der grossen Osternachtsmesse in der Hofkirche Luzern. Rund 100 Jugendliche spielten unter dem Motto «Rise & Shine» vor überfüllter Kirche geistliche Werke von Dvorak, Mozart und Franck. 

 

Mitwirkende:

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Verona 3000
  • Lucerne Singers
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Wolfgang Sieber, Orgel
  • Markus Gudel, Lichtdesign
  • Solistinnen und Solisten


2012

Beathoven – Grosse Eröffnungskonzerte

Im November 2012 gab das ZJSO sein grosses Debüt in Zug und Luzern. Zusammen mit der HipHop-Künstlerin Steff la Cheffe und der jungen Ausnahmepianistin Marija Bokor spielte das ZJSO vor rund 1`000 Zuschauerinnen und Zuschauern aus allen Generationen das Programm «Beathoven» mit Werken von Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Steff la Cheffe. – Zum Einstieg präsentierte das ZJSO zusammen mit der Beatbox-Vizeweltmeisterin eine Bearbeitung der Beethoven Egmont-Ouvertüre für Beatbox und Orchester.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Steffe la Cheffe, Rap und Beatbox
  • Marija Bokor, Klavier
  • Markus Güdel, Lichtdesign

Jeder Rappen zählt 2012

Steff la Cheffe und Dabu Fantastic spenden einen Song – Und das ZJSO streicht mit! 

Bei der Charity-Aktion «Jeder Rappen zählt» präsentieren Steff la Cheffe und Dabu Fantastic zusammen mit einigen Streicherinnen und Streichern des ZJSO den für JRZ aufgenommene Song «Süessi Tropfä». Ein Song, der die Thematik vom JRZ 2012 kreativ aufnimmt, melodisch spannend macht und auf ein sattliches Spendenergebnis hofft.

 

Mitwirkende

  • Steffe la Cheffe, Rap und Beatbox
  • Dabu Fantastic, Rap
  • ZJSO-Streichensemble

CD-Aufnahmen mit Steffe la Cheffe

Mit ansteckender Begeisterung und unendlicher Geduld bestritten die ZJSO-Musikerinnen und -Musiker im Sommer 2012 eine Marathon-Aufnahmesession. Die eingespielten Orchesterparts sind Teil von Steff la Cheffes Album «Vögu zum Geburtstag». 384 Takte – 37 Mikrophonspuren – 15 Stunden Tonaufnahmen. Nachts um 1.30 Uhr war der letzte Take im Kasten.

 

Mitwirkende

  • Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO
  • Joseph Sieber, musikalische Leitung
  • Steffe la Cheffe, Rap und Beatbox