JUNGI HEIMAT

Jonas Bürgin und Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester | Oesch's die Dritten

 

V O R S C H A U

 

Konzertdatum:  Donnerstag, 10. Januar 2019

 

Im Konzertsaal des KKL Luzern

 

 

>> Vorverkaufsstart: 1. September 2018

Jungi Heimat

Jede Kultur trägt ein Vermächtnis mit sich, welches in unveränderter Form von Generation zu Generation weitergegeben wird. Es handelt sich dabei um Werte und Traditionen, die sich in der Musik in  Form von Tänzen, Rhythmen und Instrumenten abzeichnen und durch die Arbeit von Komponisten und Interpreten stets in neuem Gewand erscheinen.

 

So Antonin Dvorak, welcher tief in der slawischen Kultur verwurzelten Tänzen eine neue Form gibt, Johann Strauss Sohn, welcher einer ländlichen Idylle ausserhalb von Wien zu einem idealisierten Klangbild verhilft und Oesch's die Dritten, welche die Tradition der schweizerischen Musik und ihrer Instrumente in eine aktuelle Zeit übertragen und so einem neuen Publikum öffnen.

 

Ergänzt mit neuen Arrangements und Kompositionen, gesetzt durch den jungen Komponisten Omar Barone, entsteht unter der musikalischen Leitung von Jonas Bürgin in Zusammenarbeit mit Oesch's die Dritten ein Konzertprogramm der besonderen Art.

Programm

Ouvertüre zu Wilhelm Tell

Gioachino Rossini

 

Songs und Medleys in verschiedenen Besetzungen

Oesch's die Dritten, arr. Omar Barone

 

Alpenteuer

Omar Barone

 

Geschichten aus dem Wienerwald

Johann Strauss (Sohn)

 

Die Waldtaube

Antonin Dvorak

 

Weitere Programmpunkte in Planung

Auf Spuren des musikalischen Brauchtums wird der Volkstümlichkeit zu neuem Ausdruck verholfen, ohne dass das kulturelle Vermächtnis seine Bedeutung verliert.