Newsfeed

22. April  2018

 

Letztes Konzert in der Kirche Fraumünster in Zürich

 

Trotz schönstem Wetter und sportlichem Grossevent in der Stadt Zürich war der Auflauf vorm Fraumünster Zürich gross. Drittes (ebenfalls ausverkaufte!) «In Memoriam»-Konzert.


21. April  2018

 

Konzert in der Jesuiten Kirche St. Michael in Fribourg

 


10. April  2018

 

Totenmesse als visuelles Erlebnis

 

Ein Bericht von Katharina Thalmann über die Premiere von «In Memoriam».


9. April  2018

 

Öffentliche Probe im Südpol & Crowdfunding Launch

 

Premiere von «In Memoriam» mit dem Schweizer Jugendchor, dem Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester, Nicolas Fink und Joseph Sieber.

 

9.4.2018 KKL Luzern | Ausverkaufte Premiere von «In Memoriam»
9.4.2018 KKL Luzern | Ausverkaufte Premiere von «In Memoriam»

31. März  2018

 

Öffentliche Probe im Südpol & Crowdfunding Launch

 

Heute öffneten ZJSO und SJC die Türen. Von 14.00 - 17.00 wurde geprobt; und zwar öffentlich. Anschliessend gingen wir mit unserem Crowdfunding für das Sommerlager online. 60 Tage lang sammeln wir nun monetäre Beiträge im kleinen und grossen Stil.Das gute ist, wenn du uns mit einem Beitrag unterstützt, bekommst du auch etwas von uns zurück.

Was genau die verschiedenen Dinge sind, die wir dir für deinen Beitrag zurückgeben, kannst du auf der Crowdfunding Plattform nachschauen.

Schau dir unbedingt das supergeile Video an, welches wir für die Kampagne gedreht haben. Viel Spass ;-)


30. März  2018

 

Chor wird zum Orchester - und umgekehrt

 

...Dass sich die beiden Ensembles gefunden und sofort verstanden haben, sei wohl weitherum einzigartig, betonen Sieber und Fink unisono «Ich glaube nicht, dass wir das Ganze mit einem anderen Orchester auf ähnliche Art und Weise hätten realisieren können», ergänzt Fink. Die Luzerner und Zuger Jugendlichen leisten zusammen mit ihren Kollegen also Pionierarbeit.

 

- Ein Bericht von Claudio Birnstiel für zentralplus.

John Holloway, Nicolas Fink und Josi Sieber diskutieren eine schwierige Passage des Mozart-Requiems. (Bild: bic)
John Holloway, Nicolas Fink und Josi Sieber diskutieren eine schwierige Passage des Mozart-Requiems. (Bild: bic)

8. März  2018

«In Memoriam» Trailer

Der Probesonntag des 25. Februar war intensiv in vielerlei Hinsicht. Wir freuen uns, euch den Trailer zum Projekt «In Memoriam» nun endlich präsentieren zu können.


25. Februar  2018

Eindrücke vom gemeinsamen Probesonntag in Sursee

 


23. Februar  2018

«In Memoriam» - Die Flyer sind da !

 

Sobald man die Kartonkiste mit den vielen Flyern und Plakaten öffnet; sobald man den Geschmack von frisch Gedrucktem einatmet; sobald man das Ergebnis in den Händen hält, weiss man: Es geht nicht mehr lange...

 

Heute haben wir unsere Druckmittel abholen können. Nun geht es ans Verteilen.

Wir freuen uns, wenn schon bald hier und  dort InMemoriam-Plakate und -Flyer gesichtet werden.

                   



29. Januar  2018

«In Memoriam» - Die besten Plätze sichern; am besten gleich!

 

Nun ist auch der Vorverkauf fürs Fraumünster Zürich und die Jesuiten Kirche St. Michael in Friburg online!

                   

                          *    *    *    *    *    *

 

9. April 2018, 19:30 Uhr - KKL Luzern

 

21. April 2018, 20:00 Uhr - Eglise St. Michel, Fribourg

 

22. April 2018, 17:00 Uhr - Fraumünster, Zürich  

 

                          *    *    *    *    *    *

14. Dezember  2017

«In Memoriam» - Vorverkaufsstart

 

Der Vorverkauf für das Tour-Eröffnungskonzert vom 9. April 2018 im Konzertsaal des KKL ist eröffnet.

  

Benjamin Britten (1913-1976)

Sinfonia da Requiem

Für Sinfonieorchester

Gustav Mahler (1880-1911)

Urlicht 

Für Chor 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Requiem

Für Solisten, Chor und Sinfonieorchester

 

Brauchst du noch ein Weihnachtsgeschenk?

6. November  2017

SJC meets ZJSO - neues Projekt «In Memoriam»

 

Der Schweizer Jugendchor SJC und das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO schliessen sich für ein gemeinsames Projekt zusammen. Was auf den ersten Blick als normale Zusammenarbeit zweier junger Ensembles wahrgenommen wird, ist in Tat und Wahrheit eine kleine Revolution und ein einzigartiges Projekt in der gemeinsamen Orchester- und Chorarbeit zweier Ausnahmeensembles.

 

Die Proben haben bereits begonnen! Bei einem ersten Work-shop mit dem Geiger und weltbekannten Spezialisten für historische Aufführungspraxis, John Holloway, wurden unsere Streicher gekonnt mit der traditionellen Spielweise des 18. Jahrhunderts vertraut gemacht. Er ist einer der erfahrensten Konzertmeister der Alte-Musik-Szene und wird bis zur Tour im April 2018 in mehreren Sequenzen und Proben mit uns am Mozart-Requiem arbeiten. 


1. Oktober  2017

We want you! - Sängerinnen und Sänger gesucht!

«In memoriam»

 

Das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO realisiert regelmässig anspruchsvolle und innovative Projekte. Für das nächste Projekt «In memoriam» in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Jugendchor sucht das ZJSO erfahrene und engagierte Sängerinnen und Sänger (im Alter zwischen 14 und 26 Jahren) per Herbst 2017. Wir bieten die Gelegenheit, in einem Orchester auf hohem Niveau das Mozart Requiem aufzuführen. 

 

 

Genauere Infos und Probedaten hat unser Orchesterdisponent Omar Barone für dich.

Melde dich bei Interesse unter omar.barone@zjso.ch.

 


15. September 2017

ZJSO präsentiert «Aus der Neuen Welt»

Vorschau Zentralschweizer Tour

 

Seit geraumer Zeit probt das ZJSO an der Neunten Sinfonie von Antonin Dvorák sowie an Werken von Richard Wagner (Vorspiel zur Oper «Lohengrin»), John Williams (Star Wars Suite, Theme from Angelas’s Ashes) und John Powell (How To Train Your Dragon Suite).

 

Im Hinblick auf die Tournee im Oktober setzte Joseph Sieber – Gründer und künstlerischer Leiter des Orchesters – auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen namhaften Musikern und Dirigenten. Die Proben mit Jungdirigent Jonas Bürgin, Pianist und Dirigent Konstantin Lifschitz, Geiger und Dirigent Robert Bokor sowie mit dem Chefdirigenten des Luzerner Sinfonieorchesters, James Gaffigan, stellten für die Orchestermitglieder eine wahre Bereicherung dar.

 

Während der Orchesterreise begeisterte das ZJSO auf der Piazza della Signoria über 1000 Zuhörerinnen und Zuhörer. Nun könnt ihr in der Zentralschweiz vom 13. Oktober bis zum 1. November das ZJSO insgesamt sechs Mal live erleben.

 

Bis bald in Luzern, Schwyz, Zug, Hergiswil, Altdorf oder Sarnen


08. September 2017

Das ZJSO in der Toskana

Rückblick Orchesterreise 

 

Das Publikum auf der "Piazza della Signorina" in Florenz tobt. Soeben hat das ZJSO noch einmal das berühmte Allegro Vivace aus der Ouverture von "Willhelm Tell" zum Besten gegeben. 

Es ist der Höhepunkt der allerersten ZJSO-Orchesterreise. An den vier Konzerten sammelt das Orchester wertvolle Erfahrungen. Beispielsweise, wie man mit viel Wind und herausfordernder Akustik umgeht.

 

Auch während der Probearbeiten kämpft das ZJSO mit Herausforderungen. Die ersten Streicherproben finden im Stehen in der Hotelbar statt. Dank eines engagierten und findigen Begleitteams kann das ZJSO bald in einem richtigen Probesaal musizieren. Natürlich bleibt neben Konzerten und Probearbeiten auch Zeit für Erkundungstouren der wunderbaren Toskanischen Städte. Das ZJSO macht Halt in Montecatini, Perugia, Florenz, San Gimignano und Lucca. Auch für einen Abstecher ans Meer bliebt Zeit.

 

Inzwischen laufen bereits die Probearbeit für unsere Herbsttournee durch die Zentralschweiz. Die Konzerte finden vom 13. Oktober bis zum 1. November statt. Bald habt ihr also die Gelegenheit, das ZJSO wieder live zu erleben. Wir freuen uns auf euch!

21. Juli 2017

Auf nach Italien!

Orchesterreise vom 24. Juli bis 02. August

 

Nach Monaten intensiver Probe- und Vorbereitungsarbeit ist es soweit: Das ZJSO packt seine Koffer und reist ab – in die Toskana, ans «Festival Orchestre Giovanili». Zum ersten Mal in seiner Geschichte wird das ZJSO im Ausland aufspielen. Im Gepäck hat es die Neunte Sinfonie von Antonín Dvôrak, das Vorspiel der Oper «Lohengrin» von Richard Wagner sowie – als verbindendes Element zum Gastgeberland – die Ouverture von «Willhelm Tell», geschrieben vom Italiener Gioachino Rossini. 

 

Seit 1999 kommen am «Festival Orchestre Giovanili» junge Musikerinnen und Musiker jährlich in der Toskana zusammen, um zu musizieren. Vor wunderschöner Kulisse, das versteht sich hier von selbst. Die Ausgabe 2017 findet vom 4. Juli bis 2. August statt. Die Konzerte sind alle frei zugänglich.

03. Mai 2017

OFFENE PROBE

DAS ZJSO LÄDT EIN.

 

Von der Programmkonzeption bis zum fertigen Konzert vergehen unzählige Stunden harter Arbeit. Normalerweise finden diese Proben zwar nicht im Geheimen, aber doch hinter verschlossenen Türen statt. Das soll sich nun ändern. Am Sonntag, 18. Juni 2017 haben Sie von 14 Uhr bis 16.30 Uhr zum ersten Mal die Gelegenheit, bei einer Probe des ZJSO hautnah mit dabei zu sein.

Die Probe findet im Rahmen des Programms «Aus der Neuen Welt» statt, welches im Oktober und November 2017 zur Aufführung kommt. Ausserdem bereitet sich das Orchester auf das Youth Festival Florence vor, an welchem es Ende Juli teilnehmen wird. Geprobt werden das Vorspiel aus der Oper «Lohengrin» von Richard Wagner sowie die Neunte Sinfonie von Antonín Dvořák. Die Probe steht allen Interessierten offen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Verpflegungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, sich über den Förderverein des ZJSO zu informieren. Dieser bietet die Möglichkeit, das ZJSO finanziell oder ehrenamtlich zu unterstützen. Während einer Probepause ergeben sich Gesprächsmöglichkeiten mit Orchestermitgliedern und der Leitung des ZJSO.

 

Zeit: Sonntag, 18.06.2017, 14.00–16.30 Uhr

Ort: Pfarreisaal St. Leodegar, Hofkirche Luzern

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

27. März 2017

AUS DER NEUEN WELT - PROJEKTSTART

DAS ZJSO ERZÄHLT GESCHICHTEN

 

Im Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO herrscht Aufbruchstimmung. Bald packt das Orchester die Koffer und reist ab — in eine neue Welt. Das ZJSO betritt Neuland und kehrt nach einer Orchesterreise nach Florenz zurück in die Zentralschweiz. An seinen Konzerten erzählt das ZJSO Geschichten aus Neuen Welten. Etwa die Geschichte von Antonín Dvořák, der in den USA seine letzte Sinfonie schreibt und mit ihr bis heute begeistert. Oder die Geschichte des sagenumwobenen Heiligen Grals im Vorspiel zum Ersten Aufzug der «Lohengrin»-Oper von Richard Wagner. Oder die Geschichten aus einer fernen Zukunft, aus einer weit, weit entfernten Galaxie…

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektwebsite.

7. Januar 2015

Förderpreis 2015

ZJSO überzeugt Albert Koechlin Stiftung

 

Seit 2012 realisiert das ZJSO auf ehrenamtlicher Basis musikalische Projekte und schafft dabei jungen Musizierenden aus der Region eine Plattform für die regelmässige Aufführung symphonischer Werke. Für die Arbeit mit und für Jugendliche erhält das ZJSO von der Albert Koechlin Stiftung den Förderpreis 2015.

 

Das Preisgeld von 50`000 Franken setzt das junge Orchester ein, um auch zukünftig Jugendförderung auf höchster Qualität zu garantieren.