Träumereien

Freitag, 14. Mai 2021 - KKL Luzern

Sonntag, 16. Mai 2021 - Theater Uri Altdorf

Aufführungen

Freitag, 14. Mai 2021, KKL Luzern | 19.30 Uhr

Sonntag, 16. Mai 2021, Theater Uri Altdorf | 17.00 Uhr

Programm

3. Sinfonie "Rheinische", Op. 97

Robert Schumann

Cockaigne Ouvertüre", Op. 40

Edward Elgar

Suite aus "Schwanensee" (Auswahl), Op. 20

Pjotr Ilitsch Tschaikowsky

Träumereien

Träume. Ein Ort, an dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwinden. Ein Zustand, der einem ausgedehnten Rausch gleichkommt. Ein sicherer Hafen vor dem, was die Wirklichkeit an Schändlichkeiten bereithält. Und trotz allem eine Welt, die sich der eigenen Kontrolle entzieht. Das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester möchte in Zeiten der pandemischen Unsicherheit seinem Publikum einen träumerischen Ort der Zuflucht bieten, welcher die Sorgen des momentanen Alltags zumindest für eine kurze Weile vergessen lässt.

Das Konzert eröffnet mit der allseits beliebten dritten Sinfonie von Robert Schumann, welche in feierlich rheinländischem Regionalstolz den Programmnamen «die Rheinische» erhielt. Es war 1850 keineswegs die Absicht Schumanns, seinen neuen Wohnort bildlich zu vertonen. Vielmehr wollte er seiner Euphorie über seine neu gefundene Heimat Ausdruck verleihen. Nichtsdestotrotz schuf er ein vor Zuversicht strotzendes Werk, welches in seinen Zuhörer*innen auf authentische Art und Weise das Portrait einer frohen, heilen Welt zu schaffen vermag.

Majestätisch, voll prahlerischer Anmut und derart englisch präsentiert sich die «Cockaigne» Ouvertüre von Edward Elgar. In federndem Gang den Londoner Strassen entlang schreitend eröffnet die namentlich an das alles im Überfluss beherbergende Schlaraffenland angelehnte Konzertouvertüre das Tor zum Frohsinn entlockenden Tagtraum eines englischen Passanten zur Jahrhundertwende hin.

Der Spaziergang endet im russischen Märchenrausch von Pjotr Tchaikovsky. Im Fokus stehen die durch Tchaikovsky beabsichtigte Vertonung einer märchenhaften Liebesgeschichte und die dadurch symbolisierte Entfesselung von der Wirklichkeit. Nicht, um sie zu vergessen – sondern vielmehr um ihrem momentan so würgenden Griff, wenn auch nur für wenige Augenblicke, zu entkommen.

Tauchen Sie als Zuhörer*in ein in die klangmalerische Gefühlswelt Robert Schumanns, den bildhaft patriotischen Tagtraum Edward Elgars und das fantastische Märchenland Pjotr Tchaikovskys – in einer Zeit, wo die Kultur Sie – und Sie die Kultur nötiger haben denn je.

Mitwirkende

Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO

Jonas Bürgin, musikalische Leitung

Omar Barone, Leitung künstlerisches Betriebsbüro

Markus Güdel, Lichtdesign

Vorverkauf

 

Vorverkauf voraussichtlich ab Mitte März 2021.

#tschÖKOwsky

Reisen Sie unmotorisiert, dafür kreativ an die Konzerte an. Jedes so angereiste Ticket erhält einen Cashback von

Fr. 10.00 / Ticket

an der Abendkasse des Konzerts zurückerstattet.

Wie funktioniert das genau? Schaut hier und schützt die Umwelt!

Unterstützung

Das Projekt "Träumereien" wird gefördert durch folgende Stiftungen:

Wir danken weiteren, nicht namentlich erwähnt werden wollenden Unterstützern und Stiftungen.