Konzertmeisterin

Elise Scheurer, 1998 in Fribourg geboren und in Gampelen aufgewachsen, erhielt mit 3 Jahren ihren ersten Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode bei Sandrine Schär-Chiffelle in Biel. Mit 9 Jahren wechselte sie dann ans Konservatorium für Musik Bern zu Alejandro Mettler, bei dem sie bis 2016 in den Unterricht ging. Nach einem Jahr am Gymnasium entschied sie sich, eine Lehre als Laborantin EFZ Biologie zu machen, brach jedoch nach einem Jahr ab, um sich vollkommen der Musik zu widmen.

2016 wechselte sie im Rahmen des PreCollege-Kurses der HKB (Hochschule der Künste Bern) zu Monika Urbaniak-Lisik. Seit September 2017 studiert sie an der Hochschule Luzern Violine bei Igor Karsko, und erhält zusätzlich vom Geiger Kirill Troussov in München Privatunterricht.
 

Nebst ihrer Tätigkeit als Konzertmeisterin des ZJSO spielt Elise auch in den ersten Geigen des SJSO (Schweizer Jugendsinfonieorchester) und ist Mitglied der Jungen Zürcher Harmoniker und der Camerata Luzern. Sie spielte lange in der Camerata Suzuki Schweiz und dem JSO Konsi Bern, bei denen sie auch solistisch auftreten durfte, sowie der Sinfonietta Konsi Bern, wo sie regelmässig als Konzertmeisterin agierte.